Neues Album „Genesis“ von AROGYA und neues Musikvideo zum Song ‚Misery’s Lair‘ veröffentlicht!

Arogya aus Assam/Indien haben heute ihr neuestes Musikvideo auf Out Of Line TV zum Track ‚Misery’s Lair‘ aus dem Album „Genesis“ veröffentlicht. Das Album ist weltweit jetzt überall erhältlich!

Schaut euch das Musikvideo hier an:

Das Album „Genesis“ beschäftigt sich thematisch sowie musikalisch mit der Schöpfungsgeschichte: Die Vergangenheit manifestiert sich in ihrem vorwärtstreibenden Synth-Rock, der ein 80er-Jahre-Nostalgie-Feeling erzeugt, während waschechter Metal die Gegenwart dominiert und eine feine Prise Dark Pop für die Zukunft steht und ein wahres Fest für die Sinne ist – klanglich wie visuell. Produziert von Chris Harms (Lord of the Lost) ist Arogya die erste indische Synth-Rock-Band überhaupt sowie die erste Band aus Nordostindien, die bei einem internationalen Plattenlabel gesignt ist.

„‚Misery’s Lair‘ is the Prelude story to the ‚Broken‘ music video, where the protagonist was kidnapped and tortured, holding on to hope in vain and in death, turned into the spirit orb that went in search of what she lost, her eternal love. ‚Misery’s Lair‘ is about a broken soul in despair, suffering in misery yet still searching and holding on to the past, to yesterday.“

  • AROGYA –

Visual Kei-Elemente bringen noch mehr spielerische Leichtigkeit in den bunten Potpourri von Arogya’s Klangwelten, und die tiefgründigen Texte, die mal mit gefühlvoller klarer Stimme, aber auch mal im Heavy-Metal-Stil und bösen Growls geshoutet werden, handeln von Liebe, Schmerz, Vergänglichkeit, Hoffnung und dem Bemühen, der inneren Dunkelheit zu entkommen, so wie das Leben als solches. „Genesis“ bietet lyrisch eine Möglichkeit der Katharsis für den Geist und soundtechnisch für den Körper, womit sich auch der Bandname erklärt, der in Sanskrit wörtlich „healer“ bedeutet.