DEINE LAKAIEN – Live-Erlebnis der Extraklasse in der Alten Oper Erfurt

Es ist immer wieder ein Erlebnis, Ernst Horn und Alexander Veljanov live zu erleben. Sei es mit Ihrem regulären elektronischen Programm oder wie aktuell mit Ihrer Acoustica Tour. Wobei sich das akustische bei DEINE LAKAIEN sich auf eine reduzierte Performance nur mit Klavier bezieht. Eine Akustikgitarre bekommt man im Rahmen des Abends natürlich auch zu hören, wenn Alexander Veljanov Songs aus seinen Soloalben darbietet.

Die Acoustic Tour ist als kleines Festival zu verstehen: Erst Horn mit seinem Projekt HELIUM VOLA, Alexander Veljanov mit seinem Soloprojekt VELJANOV und natürlich aus beide Künstler zusammen als DEINE LAKAIEN.

Auf satte 3 Stunden musikalische Abendunterhaltung durfte man sich auch in Erfurt einstellen. Der Abend hat mit dem Auftritt von HELIUM VOLA begonnen. Ein mehr als entfesselter Ernst Horn geht in seinem Klavier förmlich auf und ergänzt sich perfekt mit Sängerin Sabine Lutzenberger. Der Abschluss des Auftrittes wurde durch Alexander Vejanov gekrönt, der bei dem Song „The unquiet grave“ seine Stimme im Duett mit Sabine Lutzenberger zum Besten gab. Chapeau!

Weiter ging es mit VELJANOV, der von seinen Mitstreitern des Soloprojektes mit Klavier und Akustikgitarre unterstütz wurde. Überhaupt war es das erste mal das VELJANOV Titel rein Akustisch auf der Bühne gespielt wurden. Der Höhepunkt des VELJANOV Auftrittes war der Song “Lied für Annabell Lee“, dem das Publikum tosenden Beifall zollte.

Die Vollendung des musikalischen Abends bereiteten dann als „dritte“ Band DEINE LAKAIEN.

Ernst Horn ging wie schon zuvor bei HELIUM VOLA völlig in seinem Klavier auf und harmonierte trotz seiner zum Teil entfesselten Spielweise mit dem Gesang von Alexander Veljanov perfekt. Eine bunte Songauswahl aus 30 Jahren DEINE LAKAIEN mit Klassikern versetzten das Publikum in ein andächtiges lauschen, das stehts nach dem Ende eines Songs in begeisternden Applaus endete. Krönender Abschluss war der gemeinsame Auftritt aller Musiker des Abends mit der Zugabe “Nuestras vidas son los ríos“ von Helium Vola. Nach 3 Stunden ging ein wahres Musikfest zu Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.