LACRIMOSA – Zeitreise – VÖ: 22.03.2019

Ein Lebenszeichen von Lacrimosa! Und was für eins! Mit “Zeitreise” hat das Duo um Tilo Wolf eine fulminante Retrospektive Ihres bisherigen Schaffens vorgelegt.

Songs aus den frühen sehr melancholischen Anfangstagen sind ebenso vertreten wie auch neue Tracks.

Gleich zu Beginn des Albums wird einem der Klassiker “Ich bin der brennende Komet” als perfekter Einstieg in die Zeitreise präsentiert.

Das trotz des Band Namens (Lacrimosa=Traurigkeit) nicht nur tief melancholische Texte zum Markenzeichen gehören beweist der Song “Irgend ein Arsch ist immer unterwegs” und unterstreicht die Wandlungsfähigkeit die sich das Duo in den letzten 30 Jahren angeeignet haben.

Richtig interessant ist Zeitreise natürlich auch wegen der neuen Kompositionen, die einen Ausblick auf das kommende Studioalbum bietet. “Im Schatten der Sonne” bietet eine textliche und kompositorisch Brücke von Vergangenheit und Zukunft und vereint die Stille der Anfangsjahren mit metallischen Riffs der Gegenwart um letztlich in der Zukunft zu landen.

Mit seinen 25 Songs bietet Zeitreise einen schönen Überblick des bisherigen Schaffen von Lacrimosa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.