MONO INC. ließen sich in Frankfurt feiern

Im Rahmen Ihrer „Welcome to Hell“ Tour haben die  Hamburger Goth Rocker auch in der Frankfurter Batschkapp halt gemacht.  Als Supportband fungierte die Band HELL BOULEVARD.

HELL BOULEVARD haben am Halloween Abend für MONO INC.  mit reichlich Energie die Halle zum Vorglühen gebracht. Mit Ihrer Mischung aus Gothic Rock und eine Prise Glam hat die Band Ihr aktuelles Album „In Black we Trust“, produziert von Chris Harms ( Lord of the Lost) vorgestellt. Fehlen durfte auch die aktuelle Single „Dead Valentine“ nicht. Den Fans in der Halle hat’s gefallen. „In Black we Trust“, der Name war Programm.

Nach einer kurzen Umbaupause war es dann für MONO INC. soweit. Das Intro von dem aktuellen Album „Welcome to Hell“ erklung und mit großem Jubel der Fans sind der Basser Manuel Antoni und Gitarrist Carl Fornia stilecht und passend zum Thema des Albums mit Schnabelmasken auf die Bühne gekommen. Sänger Martin Engler und Drummerin Katha Mia komplettierten das Lineup und dann ging es los.

Mit treibenden, nachdenklichen und druckvollen Songs, überwiegen vom aktuellen Album präsentierten sich MONO INC. dem Puplikum.

Mit dem Track „Risk it all“ feierte die Band mit Ihren Fans den Charterfolg (Platz 2. der Deutschen Album Charts) von „Welcome to Hell“ und sendeten damit einen Gruß an ein weltweites Label, das damals Ihre Demos verschmäht hatte.

Samt der gebotenen Pyros  war die Show ein gelungenes Fest für Fans und Band. Nach mehren Zugaben verließen MONO INC. sichtlich beeindruckt die Bühne.

Wer MONO INC.  live erleben möchte, findet die aktuellen Tourdates auf der Facebook Seite der Band und bei uns im Magazin bei den Tourdates.

Die Fotos von MONO INC. in Frankfurt gibt’s hier

Die Fotos von HEL BOULEVARD in Frankfurt sind hier

www.mono-inc.com

www.facebookcom/hellboulevard

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.