ANNA LUX – Wunderland – VÖ: 24.08.2018

Da ist er wieder: Chris Harms von Lord of the Lost scheint seine Finger auch überall im Spiel zu haben. Diesmal hat er der Newcomer Formation ANNA LUX an den Reglern geholfen.

Mit Ihrem eher seichten, radiotauglichen, deutschsprachigen rockig angehauchten Pop wollen uns ANNA LUX ins „Wunderland“ entführen. Soundtechnisch ist dieses Unterfangen schon mal geglückt. Chris sei Dank.

Der bereits vor Monaten als Single veröffentlichte Song „Zuhause“ bildet den Anfang zu einem eingängigen Album, dessen Texte durchaus  zum Nachdenken anregen. Der Song „Eifersucht“  besticht zum Beispiel durch eine schöne Symbiose aus einem coolen elektronischen Soundgerüst und später einsetzenden Gitarren und schöner Melodieführung. ANNA LUX zeigen uns wo zu Sie in der Lage sind: Eingängige Popsongs ohne viel Schnickschnack zu kreieren, die mit dem Gesang von Sängerin Anna und einem Hauch von Traurigkeit und Melancholie den Hörer  ins „Wunderland „ begleiten. Anspieltipps: „Eifersucht“, „Phönix“ aus der Asche.

Wunderland bei Amazon bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.