PARADISE LOST sprechen in einem Trailer über das ursprüngliche Artwork von »Believe In Nothing«

Am 29. Juni veröffentlichen die britischen Kult-Metaller PARADISE LOST eine remixte und remasterte Version ihres achten Albums»Believe In Nothing«, das ursprünglich im Jahr 2000 das Licht der Welt erblickte, aber in Sachen Produktion nie zur vollen Zufriedenheit der Band gewesen ist. Deshalb präsentieren die Briten nun eine neue Version ihres Gothic Rock Klassikers, das von Jaime Gomez Arellano produziert wurde und außerdem ein neues, passenderes Coverartwork bekam.

Heute präsentiert die Band den zweiten Albumtrailer, in dem Sänger Nick Holmes und Gitarrist Greg Mackintosh über die Entstehung des ursprünglichen Artworks von »Believe In Nothing« sprechen, ihre Alkoholgelage während den Albumaufnahmen und darüber, wie Bands manchmal interessante Geschichten um Album- und Songtitel erfinden müssen, aber leider nicht immer die anderen Bandmitglieder über die Stories informieren…
Seht den Trailer hier: https://youtu.be/v0xkPAqSuSg

Habt ihr die letzten Clips verpasst? Schaut hier rein:
Mouth (remixed & remastered)‘ Lyricvideo: https://www.youtube.com/watch?v=HCrjIWwvO3E
1. Trailer: Ein Album während der Nu Metal Ära? https://youtu.be/6fxBBwzFVeg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.