Loreena McKennitt – Lost Souls – VÖ: 18.05.2018

Satte 12 Jahre ist das letzte Album der von keltischer und orientalischer Melodien beeinflussten Sängerin Loreena McKennitt her.

Die 9 Songs auf dem Album wurden von der Sängerin selbst produziert und viel Liebe in die einzelnen Titel gesteckt. Die Songs bilden in unterschiedlicher Weise die kompositorischen Fähigkeiten der kanadischen Sängerin wieder.

Der Opener des Albums „ Spanish Guitars and Night Plazas“ verschmilzt wahrlich spanische Gitarrenzupfer mit dem elfenhaften, keltisch angehauchten Gesang von Lorena McKennitt. Die weiteren Songs lassen den Hörer in eine opulente und zugleich verträumte Klangwelt eintauchen. Immer wieder hört man neue Soundeinflüsse in den Songs. Mal orientalisch  angehaucht, mal mittelalterlich ,mal keltisch verträumt oder moderner mit Klaviereinsatz.

Das Album „Lost Souls“ ist kompositorische Höchstleistung. Anspieltipps: „Spanish Guitars and Night Plazas“, A Hundred Wisches“, Manx Ayre“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.